Tastingnotes

Hier eine Sammlung meiner Tastingnotes. In der Regel veröffentliche ich die Notes erst nach zwei- manchmal sogar dreimaligem Verkosten. Ein ordentlicher Malt wird selten in einem Tasting in seiner ganzen Pracht und Vielschichigkeit erfasst werden können.

Ein neues Soilwork oder Dream Theater – Album muss auch erst ein paar Umdrehungen geleistet haben, bis man es annähernd erfassen kann. Ich erlebe es sogar, dass mir selbst nach dem hundertsten Durchlauf ab und an noch irgendeine Kleinigkeit (ein kleines Drumfill, ein kleiner Synthie-Loop im Hintergrund,…) auffällt und ich mir denke: „Boaaahh!! Wie geil ist das denn und warum habe ich das die 99 mal vorher nicht herausgehört). Wobei wir dann wieder beim Single Malt wären.