Tastingnote: Arran, 14J., 46%

Destillerie: Arran  Arran_14J_46
Whisky: 14 Jahre, 46%
Region: Inseln
Abfüller: Original
Eigentümer: Harold J. Currie
Fassarten:  Ex-Bourbon, Ex-Sherry

Nose: Obwohl er 4 Jahre mehr auf dem Buckel hat als der 10 Jährige: Die Fässer haben hier nicht viel eingebracht, hier spricht der Sprit. Und der spricht einen sehr fruchtig Inseldialekt. Zitronendrops, vielleicht auch die ein oder andere etwas unreife Banane und eine erfrischende Säure, die mich irgendwie an Chardonnay oder sogar Riesling erinnert.

Dahinter etwas Vanille, etwas Zuckerrübensirup und vor allem auch hier eine Salzigkeit, eine mineralische Note, die ihm wie beim jüngeren Bruder, diese geniale „Rotzigkeit“ gibt.

Tasting: Zitronendrops, Zitronenkuchen, Zitronenpudding, Salzzitrone….auf jeden Fall sehr spritzig. Gleichzeitig ist das alles hervorragend in eine malzige Süße und in diesen mineralischen Inselcharakter integriert. Sehr klar und straight. Die Entwicklung geht dann über Karamell, Triple Sec (Herr Gott, dann sag halt Cointreau….alter Angeber!) zu frisch gehobeltem Ingwer gegen Ende.
Finish: Also zumindest der Ingwer ist gekommen um zu bleiben, daher darf man das ruhig als mittellang bezeichnen.
Sonstiges: Fazit: Das ist ganz der jüngere Bruder, nur 4 Lenze weiter. Aber der Spirit ist immer noch frech, sauber und frisch. Auch die Fässer haben immer noch nicht viel hinein gegeben, aber hat ein wenig mehr Schmelz und Tiefe entwickelt. Er verbindet frische Süße mit dieser Insel-Maritim-Salz-Ruppigkeit. Wirkt einfach, ist aber von hervorragender Qualität. (8,0/10)

 

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation