Tastingnote: Glenfarclas, 10J. 40%, 0.7l

Destillerie: Glenfarclas  Glenfarclas_10J_40
Whisky: Glenfarclas, 10J., 40%
Region: Speyside
Abfüller: Original
Konzern: J & G Grant International
Fassarten:  60% Ex – Oloroso Sherry (first-fill), 40% Sherry (refill)

Nose: Süß, aber auch getreidig und trocken zu Beginn, dann ein paar Kräuter. Irgendwie seifig, gleichzeitig ruppig und auch ein wenig sprittig. Darunter eine Art Humusnote und nach ein paar Minuten und den ersten beiden Schlückchen: doch…ein paar leckere süße Früchte, wie seeeehr reife Stachel- und Himbeeren. Zum Schluss gerade noch gerettet ;-).
Tasting: Jep, klar: Trockener Sherry ist sofort am Start, aber leider wirkt er recht flach im Gesamtprofil bei dennoch recht deutlichem Alkohol und einer durchaus bemerkenswerten Bitterkeit – mancher mag das als Würze wahrnehmen, ich find’s bitter ;-). Getreide, Heu, erinnert an „Herrengedeck“ nur ohne Bier. Das war böse… Er wird aber mit der Zeit parallel zur Nase süßer und angenehmer.
Finish: Relativ lang für einen 10 Jährigen mit 40 %, aber auch die Bitterkeit verbleibt.
Sonstiges: Fazit: Auch wenn er nach ein paar Minuten im Glas wächst und wirklich extrem günstig ist: beim Erkunden des Genfarclas-Universum verpasst man nichts, wenn man den 10 Jährigen beim Einstieg überspringt. Er ist ruppig und einfach irgendwie „unfertig“ – Aber bitte: Trinkbar ist er natürlich schon ! (6,5/10)

 

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation