Tag Archives: Loch Lomond

Weekly Maltflash Nr. 3: KW 5 vom 27.01.2014 – 02.02.2014

MaltflashWeekly Maltflash Nr. 3 – KW 5 vom 27.01.2014 – 02.02.2014!

Ein kleiner Überblick über alle Wichtigkeiten, Unwichtigkeiten, Nettigkeiten und Unnötigkeiten aus der Welt der gemälzten Abendunterhaltung. Das wenigste davon ist mein eigener geistiger Erguss, sondern viel mehr eine persönliche Auswahl all der vielen Nachrichten, Blogposts, Pressemeldungen, etc. die bei mir so per Mail eintrudeln oder über die ich beim Umhersurfen stolpere. Früher sagte man dazu „abschreiben“, heute „teilen“. Die Quellenangabe ist natürlich immer dabei!

  • Enttäuschende Zahlen bei Diageo: 23% Umsatzrückgang in China
  • Über 7.100 Flaschen Whisky im Fluss Ayr „verschüttet“

Read More →

3-Topics-Quickie: Wolfburn, Inchmurrin und Stone Sour

Ein Blick in die Speicherstadt

Ein Blick in die Speicherstadt

Ich habe meine kleine malzmetallische Plauderecke die letzten Wochen doch sehr vernachlässigt. Das lag einfach daran, dass ich vor 6 Wochen ein Interimsmandat im schönen Hamburg angenommen habe, welches gerade in der Anfangsphase sämtliche geistigen Ressourcen eingefordert hat. So hat mir schlicht die nötige Muse gefehlt, tiefseriöse Hobbyjournalie zu betreiben ;-).

Gerade bei dem herrlichen Wetter die letzten Wochen habe ich dann Abends doch lieber die Zeit für ausgiebiege Spaziergänge an der Alster genutzt – auch um den Kopf frei zu bekommen. Im Übrigen sei noch ganz kurz angemerkt: Hamburg ist die „damm-mich-noch-eins“ geilste Stadt Deutschlands ;-). Ich bin städtetechnisch nach knapp 6 Wochen richtig verliebt.

Read More →

Jesse Ferguson, der Barde von Cornwall erzeugt Gänsehaut pur!

Normalerweise sind meine Nervi cochleares, nebst zugehörigem Gesamtorgan ja durch eine Metal-Legierung recht gut gegen Einflüsse aus dem nicht stromgitarrisierten Umfeld geschützt. Und ja, in der Regel ist das auch gut so und nein, ich verpasse dadurch nichts ;-)!

Aber ich muss gestehen, gestern Abend hat es ein kanadischer Jung mit seiner Gitarre aus New Scotia  – eine an der Atlantikküste gelegene Provinz von Kanada, in die nach dem Ende des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges recht viele gälischsprachige Hochlandschotten einwanderten – geschafft sich da durchzubohren. Und wie!!

Jesse setzt sich ohne viel Tamtam mit seiner Gitarre hin, drückt auf „record“ und fängt an zu zupfeln und zu singen, vornehmlich traditionelle Folksong aus Schottland, Irland, Kanada und den USA. Ich hatte gerade meinen Feierabenddram in der Hand, bin ein bisschen hier und da durch die virtuelle Whisky-Welt gesurft und bin auf youtube über seine Videos gestolpert. Was danach folgte waren 2 Stunden mit einigen weiteren Drams und vor allem „Gänsehaut“ pur!!!

Zur Einstimmung möchte ich Euch hier zwei oder drei Videos einbinden, ab da kommt man eh selber klar. Jesse ist für die musikalische Begleitung an Abenden zum Träumen und Whiskygenießen wie geschaffen! Aber jetzt hör ich auf zu schwärmen, weil mir sonst keiner mehr den harten Metaller abnimmt ;-).

Hört einfach selbst:

Read More →

Tastingnote: Inchmurrin, 18J., 46%

Destillerie: Loch Lomond  Inchmurrin, 18 Jahre, 46%
Whisky: Inchmurrin, 18J., 46%, 0,7l
Region: Highlands
Abfüller: Original
Konzern: Loch Lomond Distillery Co. Ltd.
Fassarten: Ex-Bourbon

Read More →

Inchmurrin oder ab wann ist bunt zu bunt?

Inchmurrin, 18 Jahre, 46%

Von den lowest Low- bis zu den highest Highlands, von Glen Scotia über Strathisla…aktuell vollziehen reihenweise Brennereien radikale New-Branding-Re-Design-Aktionen, oder wie auch immer man das im Marketing-Jargon nennt. Als Controller begegne ich diesen Disziplinen von Natur aus eher mit einer gewissen skeptischen Distanz. So lange damit am Ende mehr Umsatz generiert als Budget verbrannt wird….meinetwegen ;-).

Read More →