Tag Archives: Expansion

Weekly Maltflash Nr. 12: KW 15 vom 07.04.2014 – 13.04.2014

MaltflashWeekly Maltflash Nr. 12: KW 15 vom 07.04.2014 – 13.04.2014

Ein kleiner Überblick über alle Wichtigkeiten, Unwichtigkeiten, Nettigkeiten und Unnötigkeiten aus der Welt der gemälzten Abendunterhaltung. Das wenigste davon ist mein eigener geistiger Erguss, sondern viel mehr eine persönliche Auswahl all der vielen Nachrichten, Blogposts, Pressemeldungen, etc. die bei mir so per Mail eintrudeln oder über die ich beim Umhersurfen stolpere. Früher sagte man dazu „abschreiben“, heute „teilen“. Die Quellenangabe ist natürlich immer dabei!

  • Schottischer Whiskyexport stagniert weiter
  • Ardbeg-Hype Folge 327 – Auch 2014 gibt es einen Supernova
  • David Beckham sorgt als Werbepartner für neuen Diageo-Whisky nicht überall für Begeisterung

Read More →

Weekly Maltflash Nr. 3: KW 5 vom 27.01.2014 – 02.02.2014

MaltflashWeekly Maltflash Nr. 3 – KW 5 vom 27.01.2014 – 02.02.2014!

Ein kleiner Überblick über alle Wichtigkeiten, Unwichtigkeiten, Nettigkeiten und Unnötigkeiten aus der Welt der gemälzten Abendunterhaltung. Das wenigste davon ist mein eigener geistiger Erguss, sondern viel mehr eine persönliche Auswahl all der vielen Nachrichten, Blogposts, Pressemeldungen, etc. die bei mir so per Mail eintrudeln oder über die ich beim Umhersurfen stolpere. Früher sagte man dazu „abschreiben“, heute „teilen“. Die Quellenangabe ist natürlich immer dabei!

  • Enttäuschende Zahlen bei Diageo: 23% Umsatzrückgang in China
  • Über 7.100 Flaschen Whisky im Fluss Ayr „verschüttet“

Read More →

William Grant & Sons lässt Kininvie aus dem Sack…Leider zunächst nur in Taiwan!

Den Wenigsten dürfte bekannt sein, dass auf dem Firmengelände in Dufftown zwischen Glenfiddich und The Balvenie eine weitere Destillerie ihr Dasein fristet. Mir im Übrigen bis heute auch nicht – der Artikel von Dave Broom || hier ||  hat das nun geändert. Das Familienunternehmen William Grant & Sons – das wohl erfolgreichste Familienunternehmen der Welt im Bereich der gemälzten Flüssigkeiten – hält Kininvie keinesfalls geheim, sondern bisher ist das Destillat bis auf wenige Ausnahmen einfach schlicht in den hauseigenen Blends Grant’s und Monkey Shoulder aufgegangen.

Doch jetzt lässt William Grant & Sons die Katze aus dem Sack und füllt einen Kininvie Single Malt ab – und was für einen: Da wird nicht gekleckert und nicht geklotzt, sondern direkt ein 23 Jähriger in die Flaschen gegeben. Ein Destillat also aus der ersten Stunden, denn Kininvie nahm 1990 die Produktion auf. Und wer sich freut und Hurra ruft: Stop, den „Kininvie 23 Year Old Batch Number One“, wie die Abfüllung offiziell heißt, gibt es nur für den taiwanesischen Markt. Read More →

Diageo kommt in China ins Stocken

Diageo_logoEs ist mal wieder an der Zeit ein paar Worte über die Spritweltkrake Diageo zu verlieren. Insbesondere, da die jüngsten Angaben zu Umsatzentwicklungen und Verkaufszahlen bei genauerem Hinsehen durchaus ein klein wenig Anlass zur Schadenfreude geben. Die Umsätze in Westeuropa und vor allem China sind rückläufig, man verweist auf den negativen Einfluss politischer Entwicklungen im Reich der Mitte. Und damit wären Ivan Menez und Kollegen nicht die ersten, die mit wehenden Fahnen in die sogenannten „emerging markets“ gestürmt sind, um dann mit eingekniffenem Schwanz und blutiger Nase auf allen Vieren zurück zu kommen.

Read More →

Wenn in China ein Sack Reis umfällt staubt´s in Schottland

Sack Reis„Das interessiert mich wie, wenn in China ein Sack Reis umfällt.“ Dieser saloppe Spruch steht seit Jahrzehnten für ein unbekümmertes Achselzucken wenn man zum Ausruck bringen möchte, dass einem ein geschilderter Sachverhalt komplett schnurz ist. Witziger Weise sind die Zeiten, in denen es egal war, wenn in China ein Sack Reis umfällt, seit geraumer Zeit vorbei. Mitunter spürt man die Erschütterungswellen selbst bei geringfügigen Änderungen im politischen und gesellschaftlichen Gefüge im Reich der Mitte recht deutlich auch im guten, alten Europa.

Den Zusammenhang sieht man im ersten Moment oft nicht, sondern kann sich dann nur noch den Staub abklopfen und verdutzt fragen: „Ja, wo kam das denn jetzt her?“ Wie zum Beispiel beim kausalen Zusammenhang zwischen dem „Sack Reis“: „In der Provinzhauptstadt Zhengzhou wurde ein roter Teppich ausgelegt“ und den Absatzzahlen einer kleinen Destille Namens Bruichladdich auf der beschaulichen schottischen Insel Islay. Read More →

Nun doch relaxing times bei Suntory: 4 Mrd. Dollar Investorengelder sorgen dafür

Es ist noch keinen Monat her, da hat man im Hause Suntory noch kräftig geschwitzt. Und zwar ob des bevorstehenden Börsenganges, der, so die Befürchtungen von Analysten, durchaus hätte zu einem Desaster mittelschweren Ausmaßes geraten können. Ich hatte ||hier|| auch ein paar Worte dazu verloren.

Tja, aber wie das nun mal so mit Analysten und deren Prognosen und Vorausschauen ist: Liegen Sie wie so oft daneben, dann heißt es am nächsten Tag schneller „heiter weiter“ als Brot trocken wird.

Read More →

Suntory schwitzt vor Börsengang – Relaxing times gehen anders!

Suntory, das japanische Whisky-Flaggschiff  und aktuell unter den TOP 5 der größten Spirituosenkonzerne weltweit, will in diesem Monat in Tokyo an die Börse gehen. Das allein wäre ja nicht mehr wert als ein kleiner Zweizeiler, zumal der Marktbegleiter Diageo in jüngster Zeit ja gezeigt hat, was mit dem richtigen Sprit- und Markenportfolio auf dem Parkett so zu erreichen ist.

Aber im Gegensatz zur britischen Spritbutze wirft Suntory eben nicht seine Schwergewichte aus Malz in die öffentliche Waagschale, sondern seine Sparte für alkoholfreie Getränke. Und genau das sorgt in Verbindung mit den aktuellen Unsicherheiten an den asiatischen Börsen für eine wohlig kribbelnde Oberflächenspannung.

Read More →