Tastingnote: Glenfarclas, 15J., 46%, 0.7l

Destillerie: Glenfarclas  

 

Bild folgt

Whisky: Glenfarclas, 15J., 46%
Region: Speyside
Abfüller: Original
Konzern: J & G Grant International
Fassarten:  Ex – Sherry

Nose: Zu Beginn die typisch kantige Glenfarclas-Note: Sherry, Kräuter und Gewürze. Dahinter geröstete Nüsse und eine feine Spur Rauch. Mit der Zeit kommen Karamell und Sahnetoffee dazu, so dass das Gesamtprofil abgerundet und balanciert ausfällt.
Tasting: Süße dunkle Rosinen und gleich zum Start ein deutlicher Impact aus den Fässern: Zimtnauncen, Kaffeearomen und eine Spur Lakritz. Alles in allem durchaus an der Grenze zum Rauch. Am Ende gibt´s noch ein Prise Pfeffer.
Finish: Lang und anhaltend und im Vergleich zu den Jüngeren auch durchaus angenehm und ausbalanciert mit Kaffee-Vanille-Noten
Sonstiges: Fazit: Durchaus ein Sprung im Vergleich zu den Jungspunden von Glenfarclas mit 10 und 12 Jahren. Ich habe den Eindruck, dass die Gerstensäfte von Glenfarclas immer ein paar extra Jahre zur Reifung brauchen. Also setzen wir hier den Startpunkt: Ein würziger, klassischer Sherry-Whisky und der eigentliche „Einstiegsmalt“ aus dem Hause Glenfarclas 😉 (7,5/10).

 

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation