Weekly Maltflash Nr. 5: KW 7 vom 10.02.2014 – 16.02.2014

MaltflashWeekly Maltflash Nr. 5: KW 7 vom 10.02.2014 – 16.02.2014

Ein kleiner Überblick über alle Wichtigkeiten, Unwichtigkeiten, Nettigkeiten und Unnötigkeiten aus der Welt der gemälzten Abendunterhaltung. Das wenigste davon ist mein eigener geistiger Erguss, sondern viel mehr eine persönliche Auswahl all der vielen Nachrichten, Blogposts, Pressemeldungen, etc. die bei mir so per Mail eintrudeln oder über die ich beim Umhersurfen stolpere. Früher sagte man dazu „abschreiben“, heute „teilen“. Die Quellenangabe ist natürlich immer dabei!

  • Auch Pernod Ricard erlebt Absatzeinbruch
  • Diageo und Pernod Richard fahren Produktion hoch

  • Auch Pernod Ricard erlebt Absatzeinbruch

Nach dem es Diageo kalt erwischt hat, ist nun der nächste Global Player an der Reihe: Bei Pernod Ricard sind die Umsätze bei den wichtigsten Whiskymarken um 4% eingebrochen. Whiskyexperts.net spricht gar von einem Gemetzel über das gesamte Portfolio. || Hier || zum Artikel bei den Whiskyexperten von wo aus es auch zum Originalartikel im The Scotsman geht.

  • Diageo und Pernod Richard fahren Produktion hoch

Was soll das jetzt? Gerade noch Einbruch und schon heiter weiter? Zugegeben, das ist kein Statement aus erster Hand von Pernod Ricard oder Diageo, sondern eine Art „Nebenbei-„Statement von George Grant von Glenfarclas. Er spricht in einem Interview ||hier auf thedrinksbusiness.com|| über die Probleme der schottischen Whiskywirtschaft und gleichzeitig über Risiken und Chancen im internationalen Geschäft. Ein Zitat zum Appetit holen?

[…]It’s not going to last forever. You never know what’s going to trigger these things. Spain was a massive whisky market but then it switched overnight to being a gin market. […]

Wohl dem der dann noch verlässliche, weil qualitätsbewusste Kunden sein eigen nennen kann…;-).

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation